Royal Caribbean gibt neue Privatinsel im Südpazifik bekannt

Foto © Royal Caribbean International


Das weltweit zweitgrößte Kreuzfahrtunternehmen Royal Caribbean International hat bekannt gegeben, sein Portfolio an Privatinseln innerhalb der globalen Perfect Day Island Collection erweitern zu wollen. Dabei ist die Wahl auf den Inselstaat Vanuatu gefallen, welche mitten im südpazifischen Ozean vor Australien liegt. Beworben wird das Projekt als „Perfect Day at Lelepa, Vanuatu“.


Der paradiesische Inselstaat mit seinen traumhaften Stränden wird ausschließlich den Passagieren von Royal Caribbean vorbehalten sein. Im Rahmen der Schiffsanläufe soll das Zusammenspiel von einzigartige Naturschönheit und vielfältiger Kultur gezeigt werden, wodurch laut Vanuatus Premierminister Charlot Salwai sowie Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International, gleichzeitig auch zahlreiche zusätzliche Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten geschaffen werden.


Zitat

„Wir glauben, dass unsere Destinationsziele nachhaltiger gestaltet werden sollten. Diese Idee geht über den bloßen Schutz der ökologischen Merkmale von Lelepa hinaus und beinhaltet auch die Achtung vor der Bevölkerung und den Traditionen, die diesen Ort so besonders machen. Perfect Day at Lelepa wird im Vergleich zu Perfect Day at CocoCay ein konzeptionell neues Erscheinungsbild haben, da unsere internationalen Gäste unterschiedliche Ansprüche an ihren Aufenthalt unserer Privatinseln haben“, so Bayley.

Zitat

Vanuatu Premierminister Salwai fügt hinzu: „Vanuatu ist ein wahres Paradies für unser Volk und die Besucher, die wir jedes Jahr begrüßen dürfen. Der heutige Tag ist ein wichtiger Schritt in unserer Beziehung mit Royal Caribbean sowie eine positive Entwicklung für ein nachhaltiges Wachstum, welches zukünftigen Generationen zugutekommt.“


Das nachhaltige Konzept von „Perfect Day at Lelepa“ sieht vor, den Betrieb der Kreuzfahrtdestination klimaneutral zu gestalten, mit Fokus darauf, das gesunde Ökosystem der Insel zu schützen. Um dies sicherzustellen, wird das Projekt von unabhängigen externen Experten geprüft und zertifiziert. Das auf Nachhaltigkeit spezialisierte Architekturbüro Cox Architecture mit Sitz in Australien wird sich der Verantwortung annehmen und die Sache leiten.


Reedereien