nicko cruises sagt alle Reisen bis einschließlich 15. April 2020 ab

MS VIKTORIA, Foto © nicko cruises Schiffsreisen


Die Kreuzfahrtbranche verzeichnet bedingt durch die Entwicklungen des Coronavirus immer mehr Totalausfälle. Leider ist auch am Flusskreuzfahrt-Spezialisten nicko cruises der Kelch nicht vorübergegangen. Für viele aufgrund der Ereignisse in den letzten Tagen nicht überraschend, teilte das Stuttgarter Unternehmen heute in einer Pressemitteilung mit, alle Kreuzfahrten bis einschließlich 15. April 2020 absagen zu müssen. Gleichzeitig kündigte man an, alle betroffenen Gäste und Reisebüros zeitnah informieren zu wollen.


Zitat

„Unsere Entscheidung folgt den politischen Beschlüssen und behördlichen Anweisungen, die eine Durchführbarkeit der Reisen in den nächsten Wochen unmöglich machen. Die Restriktionen bei der Einreise und die Bestimmungen hinsichtlich Versammlungen sind Maßnahmen der Regierung, die dazu dienen sollen, das Corona-Virus/COVID-19 einzudämmen“, erklärt Guido Laukamp, der Geschäftsführer von nicko cruises. „Die Zufriedenheit und das Wohlergehen unserer Gäste liegt uns sehr am Herzen. Wir bauen darauf, dass die aktuell getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigen und wir bald wieder mit unseren Schiffen unterwegs sein dürfen, um auch weiterhin unvergessliche Reiseerlebnisse anbieten zu können“, so Guido Laukamp weiter.


Gäste, die sich für eine Umbuchung entscheiden, erhalten einen 10%igen Sofortrabatt auf den Kreuzfahrtpreis des zum Buchungszeitpunkt besten Angebots sowie kostenfrei das nicko Sorgenfrei-Paket. Der vollumfängliche Reise-Rücktritt-Vollschutz ohne Selbstbehalt schützt vor den finanziellen Folgen egal ob Reiserücktritt oder -abbruch, etwa durch unerwartete schweren Erkrankungen wie dem COVID-19. Im Leistungsumfang enthalten sind zudem eine kostenlose Stornoberatung, ein Umbuchungsschutz als auch der Schutz bei Anreise-Verspätung.


Aktuelle Reiseinformationen unter:

https://www.nicko-cruises.de/s…ationen-zum-corona-virus/


Reedereien