Norwegen, das Land der tausend Fjorde


  • Bild von Rita Asztalos auf Pixabay

    Norwegen, das Land der tausend Fjorde

    Norwegen, das Land im hohen Norden, besticht durch seine atemberaubende Natur. Dank seiner vielen Fjorde beeindruckt Norwegen mit einer über 25.000 Kilometer langen Küste. Um diese Küste zu erleben, die wilde Natur, traumhafte Landschaften und kleine Holzhütten hervorbringt, ist eine Kreuzfahrt die beste Wahl. Kreuzfahrtschiffe fahren in lange, steile Fjorde und an Gletschern vorbei zu wunderschönen Häfen Norwegens Städte und in kleinere Ortschaften.


    Bei einer Kreuzfahrt mit dem Ziel Norwegen ist nicht der Hafen das Ziel, sondern der Weg, der immer wieder durch die fantastische Natur beeindruckt. Kreuzfahrten sind aber auch sehr komfortable Urlaube, da das Hotel immer mitreist.


    Um Abwechslung vom Leben an Bord zu bekommen, werden Ausflüge verschiedenster Art angeboten. So gibt es Stadtrundfahrten, Wanderungen, Rad-Touren oder ganz individuelle Streifzüge durch das nordische Land.


    Kreuzfahrten von deutschen Häfen aus


    Wer von Deutschland aus einen Kreuzfahrt in das Land der Trolle und Fjorde machen möchte, hat verschiedenen Optionen. Je nachdem, ob man als Familie reist oder eine gehobene Kreuzfahrt machen möchte, kann man zwischen verschiedenen Kreuzfahrtunternehmen wählen.


    Ebenfalls zur Wahl stehen verschiedenste Routenoptionen mit eine Reihe an Abfahrtshäfen, wie z.B. Hamburg, Kiel, Warnemünde. So kann man entweder eine Kurzkreuzfahrt oder sogar eine dreiwöchige Kreuzfahrt erleben.


    AIDA – reisen mit einem Clubschiff


    Die Schiffe der AIDA-Flotte bieten verschiedene Fahrten an. So kann man von Hamburg oder Warnemünde aus bei einer Kurzkreuzfahrt nach Oslo fahren. Aber auch verschiedene Fjordkreuzfahrten und Kreuzfahrten an der Küste Norwegens entlang ab Hamburg oder Kiel werden angeboten.


    Die AIDA Schiffe sind sehr prägnant. Sie sind an ihrem roten Mund am Bug und dem fröhlichen Augenaufschlag zu erkennen. Das Unterhaltungsprogramm auf den AIDA-Schiffen nimmt einen großen Teil dieser Kreuzfahrten ein. Hier finden sich verschiedenen Restaurants, Bars mit Livemusik, Theater und ein Pooldeck. So lassen sich Seetage mit schlechtem Wetter kurzweilig verbringen.


    Mit der „Mein Schiff Flotte“ nach Norwegen


    Die Mein Schiff Kreuzfahrtschiffe von TUI Cruises steuern von verschiedenen deutschen Häfen das Land im Norden an. Auch werden verschiedenen Touren gefahren, von der Minikreuzfahrt nach Oslo bis zur Fahrt um das Nordkap nach Kirkenes. Es gibt auch einige Kreuzfahrten, die Norwegen anlaufen und über Spitzbergen nach Island gehen. Auch hier findet der Urlauber ja nach Geschmack und Zeit den passenden Urlaub für sich.


    Die Fahrten auf den Schiffen dieser Flotte sind sehr zwanglos gehalten. Es gibt keine festen Essenszeiten, sondern die Küche bereitet 24 Stunden Mahlzeiten für verschiedene Restaurants zu. Auch nach Kleidervorschriften und einer festen Sitzordnung sucht man hier vergeblich. Diese individuellen Freiräume tragen zur entspannten Atmosphäre auf dem Schiff bei.


    MSC Kreuzfahrten


    Die Schiffe von MSC laufen aus verschiedenen deutschen Häfen aus, um Ihre Kreuzfahrt nach Norwegen zu starten. Auch gibt es hier Fahrten, die Norwegen und verschiedene Destinationen an der Ostsee verbinden. So kann man die Unterschiede der nordischen Länder, aber auch Russlands, in einem Urlaub vergleichen.


    Die MSC-Schiffe bieten Unterhaltung für Jedermann. So gibt es verschiedene Pools und anderer Outdoor-Aktivitäten, wie zum Beispiel Hochseilgärten. Auch kulinarisch haben die Kreuzfahrtschiffe einiges zu bieten. Verschiedene Spezialitätenrestaurants verwöhnen den Urlauber mit Gerichten unterschiedlicher Länder. Und auch an die kleinsten wird mit den Kindermenüs gedacht.


    Hurtigruten – auf einem Postschiff reisen


    Die sprichwörtlich schönste Seereise der Welt hat einen einfachen Hintergrund. Auf der traditionellen Route der norwegischen Postschiffe verband die Linie seit 1893 die Orte der norwegischen Westküste und versorgte sie mit allerlei Gütern, wobei auch die Post transportiert wurde. Heute ist diese Linie eine kombinierte Fracht-, Passagier- und Kreuzfahrtlinie, da der Postverkehr schon 1984 eingestellt wurde. Die ehemaligen Postschiffe verkehren zwischen Bergen und Kirkenes in sechseinhalb Tagen.


    Die Schiffe dieser Route sind etwas ganz besonderes. Hier findet man das Flair der alten Postschiffe gepaart mit Komfort beziehungsweise Luxus. Die Schiffe der neuesten Generation bieten relativ geräumige Kabinen mit WC und Dusche. Auch Restaurants und Cafés gehören jetzt zu den Ausstattungen der Postschiffe, mit denen auf die Touristenströme, welche immer größer werden, reagiert wurde. Auch organisierte Ausflüge, welche auf jedem Kreuzfahrtschiff zu finden sind, werden angeboten. Und in den Sommermonaten werden zur Freude der Passagiere der weltberühmte Geirangerfjord und der Trollfjord angefahren.


    Was aber fehlt sind die gesellschaftlichen und kulturellen Anlässe. So gibt es keine Unterhaltungsprogramm wie Musik, Theater und Show und auch kein Captain´s Dinner. Auch die Kleidungsvorschriften auf einer Hurtigrouten-Reise sind nicht mit einer Kreuzfahrt zu vergleichen. Die Kleidung wird dem Wetter auf der Route angepasst und selbst zum Abendessen trägt man sportlich-bequeme Garderobe.


    Diese zwanglose Atmosphäre ist sehr entspannend und bei dieser Reise ist sowieso die Natur der Star. Man braucht keine Theatervorstellungen da sich das Schauspiel in den vielen Fjorden abspielt. So sieht man zum Beispiel wilde Wasserfälle und verlassene Fjordhöfe im Geirangerfjord, das Nordkap und die typischen Holzhäuser bei der Einfahrt nach Trondheim.


    Mini-Kreuzfahrt mit Color Line


    Wer einmal sehen möchte, ob eine Kreuzfahrt die richtige Urlaubsart ist, dem sei die Mini-Kreuzfahrt mit Color Line empfohlen. Die beiden Schwesternschiffe Color Magic und Color Fantasy verkehren zwischen Kiel und Oslo. Diese Schiffe sind auch gleichzeitig die Fährverbindung für Urlauber mit Auto, die die schönste Zeit des Jahres in Norwegen verbringen wollen.


    Die Mini-Kreuzfahrt dauert 3 Tage und 2 Nächte mit einem 4-stündigen Aufenthalt in Oslo und es kann täglich ab Kiel gestartet werden. Auch eine Verlängerung mit Übernachtung in der Hauptstadt Norwegens ist ebenfalls möglich.


    Die beiden Schiffe bieten ein abwechslungsreiches Bordprogramm und stehen einer Kreuzfahrt in nichts nach. So kann man sich in der Show Lounge eine Unterhaltungsshow ansehen, oder im Nachtclub die Nacht durchtanzen. Beide Schiffe bieten ein Aqualand mit Rutschen, verschiedenen Pools und Sauna. Das Spa und Fitnesscenter bietet Massagen, Kosmetik und eine gut ausgestattete Trainingsfläche.

    Wer lieber sein Glück suchen möchte, kann im Casino einen Hauch von Las Vegas spüren, bevor er sich in einem der Restaurants kulinarisch verwöhnen lässt.


    Aber nicht nur die Schiffe auf dieser 20-stündigen Fahrt sind ein Highlight, sondern auch die Landschaft. Auf der Hinfahrt fährt man früh morgens in den Oslofjord ein. Umso näher das Ziel rückt, umso enger wird es auf der Wasserstraße. Die Ortschaften am Ufer werden größer und die einsamen, typisch roten Holzhäuser auf den kleinen versprengten Inseln immer weniger. Schon von weiten sieht man das Rathaus in seiner unverwechselbaren Form. Das Schiff gleitet an bewaldeten Ufern entlang und in der Ferne sieht man die Schanze am Holmenkollen.


    Nach dieser Fahrt Richtung Oslo ist einem bewusst, dass dies die schönste Art ist, um nach Norwegen zu reisen, wobei man nicht sagen kann, was hier das Highlight ist, die Landschaft oder das größte Kreuzfahrtschiff der Welt mit Parkdeck.