AIDAaura Ostsee 2007

  • Mit AIDAaura durch die Ostsee


    Vom 28. Juli bis 7. August 2007


    Warnemünde - Seetag - St. Petersburg - Helsinki - Stockholm - Danzig - Kopenhagen - Warnemünde


    WARNEMÜNDE / Abfahrt 20:00


    Nach der Anreise mit der Bahn haben wir gegen 16:30 im Cruise Terminal Warnemünde eingecheckt und waren gegen 17:00 an Bord von AIDAaura. Bis zur Abfahrt um 20:00 war also noch etwas Zeit, so dass wir erst einmal einen Rundgang machten, auch wenn wir uns an Bord schon auskannten. Als unsere Koffer dann so gegen 18:00 auf der Kabine eintrafen, ging es nach schnellem Auspacken und voller Vorfreude auf das leckere Essen in das Markt Restaurant, wo uns das Themen-Buffet "Min Herzing lädt ein" erwartete. Zwischenzeitlich meldete sich der Kapitän, dass wir schon 20 Minuten früher auslaufen würden, da alle Passagiere an Bord waren und "Gegenverkehr" von drei Fähren gegen 20:00 erwartet wurde. So standen wir also pünktlich um 19:40 auf Deck 11 und beobachteten das Ablegemanöver bei der gewohnten "> Ablegemusik von Enya und der Eigenkomposition ""> Sail Away". Abends erwartete uns dann noch die Sail Away Show, die wie alle Shows, super war (Danke an das 12-köpfige Show-Ensemble!). Als es dann endlich dunkel war, kam die Laser-Show, auf die ich mich schon den ganzen Abend freute. Mit einem Welcome-Sekt in der Hand genossen wir die Laser-Show und tanzten anschließend noch etwas bei der Poolparty.


    [Blockierte Grafik: http://img527.imageshack.us/img527/6668/cimg0207qd2.jpg]
    Shot with EX-S600
    Warnemünde



    SEETAG


    Erst einmal etwas länger schlafen, bevor wir uns über das Frühstücksbuffet im Calypso Restaurant hermachten ;-). Zur gewohnten "> Zeit um 10:20 hieß es dann auch schon wieder: "auf zur Seenotrettungsübung", die aufgrund internationaler Vorschriften 24 Stunden nach Ablegen durchgeführt werden muss. Bei dem Generalalarm "7 mal kurz, 1 mal lang" ging es also mit der Rettungsweste zu unserer Musterstation D, die sich auf dem Außendeck 6 befand. Nach dieser "anstrengenden" Aktion gingen wir direkt zum Pool-Brunch, wo einige wichtige Mitarbeiter vorgestellt wurden und auch das Show-Ensemble wieder eine kurze Show darbot. Da das Wetter super war, sonnte ich mich etwas, bevor ich mich sportlich beim Kurs Pump Attack betätigte. Nach einem wirklich sehr schönen Seetag freuten wir uns alle auf das "Fiesta-Mexicana"-Buffet im Calypso Restaurant und die anschließende Welcome Show "Born to be wild", bei der auch wieder eine Laser-Show gemacht wurde. Den Tag ließen wir bei einem Drink in der Ocean Bar ausklingen, die sich achtern auf Deck 7 befindet.


    [Blockierte Grafik: http://img527.imageshack.us/img527/1456/cimg0787sn2.jpg]



    TALLINN / 08-18 Uhr


    Für Tallinn hatten wir vorab keinen Ausflug gebucht, da wir uns die Hauptstadt Estlands lieber auf eigende Faust anschauen wollten, was auch gut war, da der Hafen so zentral liegt, dass man alle Ziele bequem zu Fuß erreichen kann. Wir beschränkten uns auf den Rathausplatz, die Alexander-Newski-Kathedrale, den Langen Herrmann und schlenderten gemütlich durch das kleine Städtchen. Das Wetter war bewölkt, aber wir brauchten, wie auf der ganzen Reise, zum Glück keinen Schirm. Nach dem Landgang freuten wir uns auf das "karibische Markttreiben" im Calypso und spielten "> aktiv Bingo, was auf der Reise zu unserem Lieblingsspiel wurde, besonders weil ich des öfteren einige Gläser Sekt und einmal sogar eine ganze Flasche "> Sekt gewann. Die "Grusical"-Show war für meinen Geschmack die beste Shwo überhaupt, obwohl alle Shows sehr gut waren. Während dieser Show wurden Songs aus Musicals gesungen, aber alles "verpackt" in eine erfundene Geschichte, in der sich verschiedene Musicalfiguren zu einem Treffen zusammenfinden. Danach hieß es : Gute Nacht!



    ST. PETERSBURG / 08 Uhr - Overnight - 20 Uhr Folgetag


    In St. Petersburg lag AIDAaura zwei volle Tage, da es hier am meisten zu sehen gibt und viele diese Destination als das Highlight empfinden. Ich muss gestehen, bis vor einem halben Jahr wusste ich von St. Petersburg nicht sehr viel. Doch als wir im Internet die Ausflüge buchten, habe ich mich etwas eingelesen und fand diese Stadt auf Anhieb sehr interessant, was sich nach den beiden Ausflügen zum Peterhof und zum Bernsteinzimmer nur bestätigte. So schauten wir uns am ersten Tag, nachdem es nach ausfürhlicher Zollkontrolle und Visa endlich losging, den Peterhof und die Parkanlagen an. Von dem Prunk ist man einfach fasziniert und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Des Weiteren sahen wir nachmittags die Kasaner-Kathedrale, die Blutskirche, den Panzerkreuzer Aurora und die Isaakskathedrale. Nach zirka 9,5 Stunden Ausflug duschten wir erst einmal und stürmten das "Thai-Wok"-Buffet. Da es in St. Petersburg zu dieser Reisezeit sehr spät dunkel wird, fand an Deck die Show "White Russian Nights" statt, bei der das Show-Ensemble bekannte russische Lieder sang und Folklore zeigte. Der zweite Tag begann für uns sehr früh, da das Bernsteinzimmer ein sehr begehrtes Besucherobjekt ist. Diese Tour ging allerdings nur vier Stunden, so dass ich mich nachmittags in der Sauna und bei Fitness entspannen konnte. Am Abend verfolgten wir nach italienischem Buffet das Auslaufen an Deck und sahen einen wunderschönen Sonnenuntergang, den es so nur auf See gibt :-)


    [Blockierte Grafik: http://img258.imageshack.us/img258/5131/cimg0293os3.jpg]
    Peterhof


    [Blockierte Grafik: http://img266.imageshack.us/img266/9154/cimg0334zc8.jpg]
    Bernsteinzimmer


    [Blockierte Grafik: http://img258.imageshack.us/img258/2376/cimg0359wa0.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img110.imageshack.us/img110/9551/cimg0361ha2.jpg]



    HELSINKI / 8-16 Uhr


    In Helsinki lag AIDAaura nicht ganz so lange, was für diese Stadt aber auch ausreichend ist, da es erstens nicht so viel wie beispielsweise in St. Petersburg zu sehen gibt und zweitens man am besten durch die Altstadt bummelt. Außer man macht wie ich Schnupper-Golfen, was ich als Nicht-Golfer sehr lustig fand. Außerdem hat es mir wirklich Spaß gemacht, bin sogar 120 Meter weit gekommen! Nachmittags joggte ich an Bord noch etwas, bevor ich mir das Offiziers-Shaken ansah. Bei dieser lustigen Aktion shaken Hotel- und Club-Offiziere der "> Crew an Deck Cocktails. Nach dem Abendessen "Im Orientexpress- Eine Reise von Paris bis Konstantinopel" ging es zur Show "Disco inferno", die sehr lustig war, da das Show-Ensemble sich in 60 Sekunden umziehen muss und zuvor nicht weiß, welcher von (ich glaube insgesamt) 40 Titeln aus der Lostrommel gezogen wird. Da wir an diesem Tag nicht so erschöpft waren, gingen wir in die Anytime Bar (-> Disco), wo wir noch etwas tanzten.


    [Blockierte Grafik: http://img110.imageshack.us/img110/9500/cimg0365vv0.jpg]



    STOCKHOLM / 09 Uhr - Overnight - 07 Uhr Folgetag


    In Stockholm gingen wir wieder "auf eigene Verantwortung" los. Ich hatte zuvor im Internet einen Plan erstellt, was wir uns anschauen sollten und das taten wir dann auch. Zuerst besuchten wir das Vasa-Museum, wirklich ein Highlight, das man nicht verpassen sollte. Danach waren wir zur Wachablösung am Palast genau "on time", bevor wir in die Ice Bar gingen. Dort ist alles aus Eis, sogar die Gläser - und das bei konstanten -5 Grad. Sehr lustig...auf jeden Fall empfehlenswert (gibt es übrigens auch in anderen Ländern). Nach dem Buffet "Route 66 - Von der East Coast zur West Coast" gab es endlich wieder eine super-weltklasse Laser-Show und anschließende Poolparty *freu*! Am nächsten Tag


    [Blockierte Grafik: http://img110.imageshack.us/img110/3104/cimg0397an0.jpg]



    Seetag


    Wir legten an diesem Morgen also um 07 Uhr in Stockholm ab, so dass auf uns eine gut 3,5 Stunden lange Revierfahrt durch die wunderschönen Schären Stockholms wartete. Wirklich sehr schön und viel Natur! Danach ging es wieder einmal in die Sauna und danach zur Fußreflexzonenmassage, die ich mir gönnte. Noch eine Stunde etwas Sonne tanken und dann auf zur Nautischen Stunde mit dem 1. Offizier. Da aufgrund von Sicherheitsbestimmungen Brückenbesichtigungen nicht mehr möglich sind (waren sehr interessant, hatte sie noch 2000 mitmachen dürfen), wird während dieser Veranstaltung einiges über den Schiffsbetrieb erzählt und man hat die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Abends hatte ich dann die Möglichkeit bei "Der 5. Kontinent - Speisen aus Australien", Känguruh-Fleisch zu essen...schmeckte nicht schlecht! Danach auf zur "UFA"-Show, in der das Show-Ensemble Songs aus den 20er und 30er Jahren sang...tolle Show. In der "> Bar gab es danach noch die Möglichkeit, einige Mitglieder der Crew bei "Crew meets Band" live singen zu hören. Lustig, vor allem, da nicht jeder sooo gut singen konnte ;-)


    [Blockierte Grafik: http://img110.imageshack.us/img110/7093/cimg0422cg3.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img142.imageshack.us/img142/4083/cimg0429nm8.jpg]

    1997 | 1998 | 2000 -> AIDAcara (östl. & westl. Mittelmeer)
    2006 -> AIDAvita (westl. Mittelmeer)
    2007 -> AIDAaura (Ostsee)
    2009 -> AIDAbella (WMM)

    Einmal editiert, zuletzt von AIDAmarcel ()

  • GDYNIA / DANZIG 08 - 17 Uhr


    Danzig hat keinen Hafen für große Schiffe, da es nicht am Meer liegt, weswegen AIDAaura in Gdynia, einer Industriestadt, fest machte. Nach rund einer Autostunde erreicht man die sehr schöne alte Hansestadt Danzig. Nach einem Stadtrundgang mit etwas Freizeit ging es wieder zurück auf das Schiff, wo wir bei strahlendem Sonnenschein und 28 Grad das Auslaufen beobachteten. Abends gab es zur Freude meiner Mutter den Themenabens "Viva Espana" im Calypso Restaurant. Nach einer Runde Bingo freuten wir uns auf die Show "Grand Prix", die auch lustig ist, meiner Meinung nach aber nicht die beste war. Hier geht "> Cruises mit den neuen Shows (UFA, Grusical) den richtigen Weg! Abends gab es dann in der Nightfly Bar noch einen Liederabend mit dem Show-Ensemble, der wieder, wie gewohnt, sehr schön war.


    [Blockierte Grafik: http://img523.imageshack.us/img523/3355/cimg0450sw2.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img523.imageshack.us/img523/7329/cimg0455le9.jpg]



    KOPENHAGEN / 10-20 Uhr


    In Kopenhagen lag AIDAaura sehr zentral, weshalb wir auch hier alles allein und zu Fuß erreichen konnten. Wir haben uns das Schloss Amalienbourg, den schönen Nyhavn, die kleine Meerjungfrau, die Altstadt angeschaut und eine Kanalfahrt bei sonnigem Wetter gemacht. Nach ein paar Stunden an Land, die ohne Sonnencreme fast nicht aushaltbar waren ;-) gingen wir zurück, um abends bei der Verabschiedung durch Cpt. Dr. Friedhold Hoppert und sein Team ein Glas Sekt zu trinken. Das Abendessen, ganz im "Farewell"-Stil, war meiner Meinung nach das beste Dinner der ganzen Reise. Und auch die Farewell-Show "Ocean Dream" symbolisierte den Ausklang einer wunderschönen Reise. Nach (ja, wieder einmal...und das noch an meinem Geburtstag!) einer Laser-Show und Poolparty gingen wir müde, aber voller neuer Erinnerungen und Eindrücke zu Bett.


    [Blockierte Grafik: http://img75.imageshack.us/img75/6554/cimg0496bs6.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img338.imageshack.us/img338/8223/cimg0498vo8.jpg]



    FAZIT Eine wunderschöne Reise mit AIDAaura zu den Metropolen der Ostsee...Kann ich nur empfehlen, da wirklich Top-Städteauswahl. Man lernt sehr viele neue Städte kennen, erlebt wie immer das einzigartige Clubschiff-Feeling und kann machen, worauf man Lust hat. Gut gefällt mir, dass die Animation etwas heruntergefahren wurde, aber durch das neue Club Team ein größeres Angebot (Tanzen, Kunst, Spiele) geschaffen wurde. Das Essen war wie immer hervorragend, die Shows sind, wie erwähnt, auf einem hohen Niveau (die neuen empfinde ich sogar als noch besser) und das "Produkt", das man als Gast "erhält", ist wie immer sehr gut. So macht Urlaub Spaß, so macht "> Spaß - Dort wo das Lächeln zu Hause ist! Auf baldiges AIDAsehen!


    [Blockierte Grafik: http://img101.imageshack.us/img101/8460/cimg0265be1.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img117.imageshack.us/img117/1086/cimg0260fw1.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img184.imageshack.us/img184/5810/cimg0525xc7.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img410.imageshack.us/img410/74/cimg0504kf2.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img265.imageshack.us/img265/5204/cimg0228fq0.jpg]


    So...Ich bitte Rechtschreibfehler zu entschuldigen, werde mir den Text morgen nochmal durchlesen!


    Gruß Marcel

    1997 | 1998 | 2000 -> AIDAcara (östl. & westl. Mittelmeer)
    2006 -> AIDAvita (westl. Mittelmeer)
    2007 -> AIDAaura (Ostsee)
    2009 -> AIDAbella (WMM)

  • Hallo Marcel!


    Auch ich bedanke mich sehr für deinen sehr schönen Bericht, den ich mit großem Interesse gelesen habe!
    Wie Klaus schon gesagt hat: deine Bilder sind ziemlich "geil"! Hut ab! :D


    LG aus Hambergen,


    Mirjana


    P.s. Schau mal in deinem Postfach nach! :D Da lag ich ja ganz falsch mit meiner "Kapitäns-Vermutung"! ;( Dann war es der Herr Hoppert und nicht, wie ich dachte, der Herr Böttcher! ;)

    06 AIDAvita - WMM 09.06.-16.06 :O
    10 AIDAblu-Expi-Besichtigung HAM|AIDAluna-Expi-Besichtigung HAM
    10 Mein Schiff-Besichtigung KIEL|Norwegian Sun-Besichtigung HRO
    10 AIDAbella - MM 16.10. bis 23.10.2010 :O
    11 Mein Schiff 2-Einführungsfahrt :D


  • Hi beni010393,


    dann freue ich mich schon auf deinen Bericht ;)


    Gruß Marcel

    1997 | 1998 | 2000 -> AIDAcara (östl. & westl. Mittelmeer)
    2006 -> AIDAvita (westl. Mittelmeer)
    2007 -> AIDAaura (Ostsee)
    2009 -> AIDAbella (WMM)


  • Hallo Marcel,


    viiiielen Dank für den Reisebericht und die tollen Fotos. Komme gerade wieder nach Hause und sehe gleich deinen Eintrag. Ich hoffe, dass sich viele andere Mitglieder ein Beispiel daran nehmen und gleiches tun wenn sie auf Tour waren. Gell ?!!!!!! ;)

  • Ich hätte da mal eine Frage an die Ostsee-Reisenden:


    Bevor ich meine bessere Hälfte entgültig von einer Ostsee-Tour überzeugen kann, bittet sie mich eines auf jeden Fall zu klären:


    Was ist mit dem Seegang in der Ostsee? Welche wäre die beste Reisezeit für eine solche Tour?


    LG

  • Hallo Marcel,
    vielen Dank für den schönen Bericht. Diese Route steht noch auf unserem Wunschzettel.


    Liebe Grüße und auf AIDAsehen


    Helma und Peter



    :aida:

    1997 Cara Karibik
    1999 Cara Karibik
    2000 MSC Monterey MM
    2002 Vita Karibik
    2003 Cara MM
    2004 Aura Mittelamerika
    2005 Cara MM
    2006 Vita Karibik
    2007 Vita Norwegen
    2008 Vita Karibik und Mittelamerika
    2009 Luna Ostsee
    2010 MeinSchiff


  • @ all


    ich wollte das Thema noch mal nach oben schießen, da Sigi´s und meine Frage noch nicht beantwortet wurde.


    Gibt es denn tatsächlich niemanden, der uns sagen kann, wann man die Ostseetour am besten machen kann, bzw. zu welcher Zeit man mit dem geringsten Seegang rechnen kann?

  • Hallo Heri,


    wir waren im Juli dort, hatten eigentlich immer schönes Wetter.


    Geregnet hat es auch nicht. Es war natürlich auch eine Elite an Bord.


    Ernie, Arne, Thomas und Kapitän Hess. An der Bar Tina, da ging die Post schon ab.


    Ich schicke Dir ein paar Bildchen. Ich werde die Bldchen aufteilen, dann bekomme ich keinen Ärger.


    Schöne Grüße
    Wolfgang

  • Wetter und Seegang lassen sich in der Ostsee nie vorhersagen. Ich habe die Reise Ende August gemacht, vom Wetter her war alles drin: Strahlende Sommertage, ein Regentag, an dem das Wasser nur so vom Himmel schoß, und leider einen Morgen zu viel Seegang, um Visby anlaufen zu können. Sonst war die Reise vom Wind und den Wellen her sehr ruhig.


    Ideal müßte die Ostsee-Tour im Juni wegen der berühmten weißen Nächte sein.


    Viel Spaß beim Planen!


    LG Gitta

  • Zitat

    Original von Heri_Fantreff
    Tja Wolfgang, ist halt die "alte Truppe". Mit Thomas meintest du doch Thomas Eder, hm ?! Auf unserer Tour 2005 waren alle, außer Thomas dabei! SUPI sage ich dir.


    Hallo Heri,
    den meine ich. Das waren harte Einsätze.


    Ja Gitta Visby, da warf Randy den Anker, da war ich natürlich wach. Dann zog er ihn wieder hoch, Seegang war zu groß.


    Die Bilder kommen heute noch, muß jetzt darten.


    Wolfgang