Unterwegs im westlichen Mittelmeer mit AIDAdiva vom 27.07.2007 bis 03.08.2007 Teil 1

  • Reisebericht


    | AIDAdiva Route diva2 westliches Mittelmeer


    | Reise vom 27.07.2007 bis 03.08.2007


    | Palma de Mallorca – Seetag – Civitavecchia – Livorno – Cannes – Barcelona – Barcelona – Palma de Mallorca




    27.07.2007 Palma de Mallorca, Balearen


    | Liegezeit: bis 22:00 Uhr
    | Alle Mann an Bord: 21:30 Uhr


    Nachdem wir nun schon eine Woche auf Mallorca verbracht hatten entschieden wir uns schon etwas früher zu versuchen an Bord von AIDAdiva zu kommen. Nach einer kurzen Taxifahrt sahen wir auch schon die AIDAdiva im Hafen liegen, aber es lagen auch einige Fährschiffe sowie die um einiges größere Voyager of the Seas im Hafenbecken. Nachdem wir dann endlich vor dem Schiff standen und wir unsere Koffer abgeben hatten gingen wir zu den Check-In-Schaltern und tatsächlich konnten wir schon früh um 11:00 Uhr an unsere Bordkarten in Empfang nehmen. Nachdem dann auch alle anderen Formalitäten für die Reise geklärt waren ging es noch kurz durch eine Sicherheitskontrolle und dann ab direkt an Bord. Endlich sind wir an Bord des neuesten Schiffes von "> Cruises. Als erstes suchten wir unsere Kabine 5214 auf Deck 5 in Fahrtrichtung link (Backbord) auf. Leider konnten wir diese erst ab 14:00 Uhr betreten doch einen kleinen Blick hinein gewährte uns die Dame vom Housekeeping und wir waren sehr überrascht wie geräumig unsere vier Bett Aussenkabine wirkt. Nach langem hin und her entschieden wir uns dann dafür das Schiff erstmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und uns mit den vielen neuen Sachen anzufreunden. Los ging es natürlich gleich auf Deck fünf an der Rezeption wo ich mir erstmal einen kleinen Decksplan ergatterte. Von der Rezeption aus ging es dann weiter auf Deck neun wo sich das neue Herzstück der AIDAdiva befindet. Das Theatrium. Eine Mischung aus Theater und Atrium. Im Theatrium findet eigentlich den ganzen Tag über immer irgend etwas statt. Angefangen von Kunstauktionen bis hin zu den all abendlichen Shows. Weiter ging es zum Studio ">. Dort findet jeden Morgen das "> Radio statt und um 18:00 Uhr wird von dort live "> TV übertragen. Natürlich wird dort auch das Wochenvideo geschnitten und alle anderen Filme für das Bord TV und iTV ausgestrahlt. Auch auf AIDAdiva gibt es eine Sushi Bar. Auch diese befindet sich auf Deck neun in Fahrtrichtung rechts (Steuerbord). AIDAdiva bietet auch zwei Shops. Beide auf Deck neun im hinteren Teil befindlich. In dem einen gibt es "> Logoartikel und andere Sachen sowie in dem zweiten Shop Parfum, Schmuck usw. Eines von sieben Restaurants, das Markt Restaurant, ist achtern auf Deck neun zu finden. Von Deck 9 ging es schießlich auf Deck zehn. Dort befindet sich ein weiterer Teil des Theatriums welches sich über drei Decks erstreckt. Auch auf Deck zehn zu finden ist das größte Restaurant an Bord. Das Weite Welt Restaurant mit einen Außenbereich achtern. Auch auf Deck zehn zu finden ist die Vinothek, das Café Mare sowie das Buffalo Steak House. Im vorderen Bereich von Deck zehn befindet sich die Fotogalerie und der Fotoshop wo man die Bilder seine Reise die von den Bordfotografen geschossen wurden käuflich erwerben kann. Dort gibt es aber auch Bilder vom Schiff und DVD’s zur Route und anderen Dingen rund um ">. Auch auf AIDAdiva gibt es die "> Bar. Diese befindet sich hier auf Deck zehn fast ganz vorne. Ganz neu auf AIDAdiva ist die "> Lounge welche sich ganz vorne auf Deck zehn befindet. Dort ist auch die Bibliothek zu finden und man bekommt einen schönen Ausblick über das Vorschiff sowie in den Hafen. Weiter ging es dann auf das Deck elf. Auf diesen findet man den Body & Soul Sport Bereich, einen weiteren Teil vom Theatrium, die Time Out Bar, den Biking & Diving Counter sowie den Golfsimulator & Counter. Auch auf Deck elf befindlich ist das Rossini Restaurant sowie das Bella Vista Restaurant und die Pizzeria Mare. Von Deck elf gelangt man auch auf einen Teil des sich über drei Decks erstreckenden Pooldecks. Auf Deck zwölf angekommen bekommt man einen tollen Blick auf das Pooldeck sowie dem Schornstein. Auch auf Deck zwölf zu finden ist die Anytime Disco, die Ocean Bar, Pool Bar, die Spa Suite sowie Body & Soul mit der Body & Soul Bar. Auch neuartig auf AIDAdiva ist der Hype. Dies ist ein Bereich extra für Teens welcher sich im hinteren Teil von Deck zwölf befindet. Zu guter letzte erreichen wir dann endlich Deck fürtzehn. Dem höchsten Deck auf AIDAdiva. Hier befindet sich die Wellness Oase mit Auffahrbarem Glasdach, das Sportsdeck sowie der Joggingparcours.


    Nach diesem Rundgang über AIDAdiva war ich einfach nur noch begeistert von diesem Schiff. Die Aufteilung der Decks ist super und es ist alles gut zu Fuß erreichbar und es wirkt auch nicht zu bunt und kitschig wie auf manch anderen Schiffen.


    Nachdem es dann 12:30 war entschieden wir uns im Weite Welt Restaurant Mittag zu essen. Auch dort begab ich mich gleich mal auf die Suche nach kleineren Fehlern und Kritikpunkten die ich vorher im Forum gelesen hatte. Dort wurde zum Beispiel geschrieben das die Restaurants überfüllt wären, man keinen Sitzplatz bekommen würde wenn man nicht am Anfang kommt und das die Kellner nicht immer gleich abräumen. Doch von keinem dieser Punkte merkte ich irgendetwas. Die Auswahl des Essens war super und ich war richtig zu frieden mit dem was angeboten wurde. Um 14:00 Uhr ging es dann endlich auf unsere Kabine. Den Nachmittag verbrachten wir mit Kofferauspacken, Kaffe trinken und einer kleinen Shopping Tour im Porto Pi Center am Hafen. Am Abend ging es dann zum Essen in das Marktrestaurant und zu einem Coktail an die "> Bar. Um 21:30 gab es dann natürlich wie immer den Welcome Sekt sowie die Begrüßung durch unseren Club Direktor Richard Ungerhofer und unserem Entertainment Manager Sebastian Barbon. Um 22:00 Uhr hieß es dann endlich Leinen los und Sailaway. Anschließend gab es noch eine kleine Lasershow sowie die erste Poolparty.




    28.07.2007 Der erste Seetag


    | Auf dem Weg nach Civitavecchia


    Der erste Seetag dieser Reise stand an. Natürlich stand heute Sonnen auf dem Tagesprogramm, aber auch etwas sehr wichtiges. Die Seenotrettungsübung. Diese fand für 30 Minuten um 10:20 Uhr statt. Zum Mittag essen ging es heute wieder in das Weite Welt Restaurant wo wir natürlich auch um 15:30 Uhr zum Kaffee waren. Abends gingen wir dann erstmals in das Bella Vista Restaurant. Zum Coktail trinken ging es natürlich wieder an die "> Bar und um 21:45 Uhr dann zum ersten mal in das Theatrium denn die erste Show stand an. Na gut direkt eine Show war es nicht, denn es fand die Vorstellung der Offiziere statt. Angefangen vom Chief Engineer bis hin zum Staff Kapitän und natürlich unserem Kapitän auf dieser Reise Josef Husmann. Er wird auch im nächsten Jahr die AIDAbella auf Jungfernfahrt bringen und in der Ostsee steuern. Anschließend gab es dann im Theatrium die Show „Magic of Colours“


    Aus der "> Heute dazu: „Die meisten Menschen verbinden mit einer Farbe eine bestimmte Stimmung, ein Gefühl. Man kann die Gefühle, die Farben hervorrufen beschreiben, man kann sie aber auch durch Kunst ausdrücken, durch die Kunst des Tanzes.“


    Mit dieser Show und einem kleinen Coktail an der Diva Bar beendeten wir unseren ersten Seetag und freuten uns auf Civitavecchia und Rom.




    29.07.2007 Civitavecchia, Italien


    | Liegezeit: 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    | Alle Mann an Bord: 19:30 Uhr


    Wir erreichen Civitavecchia, das Tor zur Hauptstadt Italiens Rom. Von Civitavecchia starten alle Ausflüge in die Stadt des Papstes. Da wir schon in 2005 Rom besucht hatten entschlossen wir uns diesmal für einen Ausflug auf eigene Faust. Wir buchten eine Bustour nach Rom und wieder zurück zum Schiff und den Rest erledigten wir selbst. Vom Petersplatz aus ging es Richtung Forum Romanum, dem Kolosseum zum Kapitol und dem Trevi-Brunnen. Wir besuchten natürlich auch das Hard Rock Cafe, die spanische Treppe und die Engelsburg. Nach knapp 6 Stunden Rom auf eigene Faust ging es dann wieder zurück zum Schiff. Vor dem Schiff standen schon die anderen Gäste an den beiden Gangways an. Nach ca. 15 Minuten waren wir dann endlich wieder an Bord und freuten uns über die Klimaanlage, denn in Rom hatten wir um die 40°C. Nach dem Essen ging es dann zum Auslaufen an die Ocean Bar wo wir den Tag noch einmal Revue passieren ließen. Am Abend stand dann die "> „Globetrotter“ Gameshow im Theatrium an sowie die Show Diamonds are Forever.


    Aus der "> heute dazu: „Mein Name ist Bond, James Bond“. Wer kennt ihn nicht diesen Ausspruch des Agenten 007? So bekannt wie dieses Zitat ist aber auch die Film-Musik. Heute Abend präsentieren Ihnen die Solisten des AIDAdiva Show Ensembles die Titelsongs aus diesen legendären Filmen. Spannung ist da vorprogrammiert. Los geht es um 22:00 Uhr im Theatrium.


    Im Anschluss ging es dann noch zur Black & White Party in der Anytime Disco und nochmals um 23:00 Uhr ins Theater zu „Elvis the Soul“.

  • 30.07.2007 Livorno, Italien


    | Liegezeit: 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    | Alle Mann an Bord: 19:30 Uhr


    Zum ersten mal ging es für uns nach Livorno. Dort lagen wir zusammen mit der Island Star, der ehemaligen Horizon von Celebrity Cruises. Für Heute haben wir den Ausflug LIV 01 – Highlights von Florenz gebucht. Nach einer knapp 2 stündigen Busfahrt erreichten wir Florenz. Während unseres Stadtrundganges besuchten wir das historische Stadtzentrum, das Dommuseum mit Au?enbesichtigung des Doms. Weiter ging es zur Kathedrale Santa Maria die Fiore sowie Außenbesichtigung des Baptisteriums und des Glockenturms. Zu Fuß ging es dann weiter zur Piazza della Signoria mit dem Alten Palast und weiter zur Ponte Vecchio, der berühmtesten Brücke Florenz. Nach einem kleinen Mittagessen und Freizeit ging es dann wieder zurück nach Livorno zurück zur AIDAdiva. Zum Abendessen ging es heute dann mal in das Buffalo Steak House. Anschließend schauten wir uns noch „Art of Mouth“ im Theatrium an und die Show „Born to be wild“. Um 23:00 Uhr schaute ich mir dann noch „Varietè Varietè“ im Theatrium an.


    31.07.2007 Cannes, Frankreich


    | Liegezeit: 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    | Alle Mann an Bord: 19:30 Uhr



    Heute ging AIDAdiva vor Cannes auf Reede. Das heißt es wird getendert. Tendern ist immer mit viel Spaß verbunden, da die kleinen Boote doch schon ganz schön Schaukeln auf dem Weg zum Hafen. Nach einer wirklich schaukeligen Fahrt besichtigten wir auf eigene Faust die Promenade von Cannes und das Stadtzentrum. Immer mit Blick auf die vielen Yachten und unser Schiff die AIDAdiva. Für den Nachmittag stand dann ein geführter Ausflug von "> an. Wir hatten den Ausflug CAN 06 – Grasse & St. Paul de Vence gebucht. Nach einer fahrt durch kann ging es zu erst nach Grasse, der Stadt des Parfüm. In Grasse selber besuchten wir eine Parfümfabrik wo uns die Parfümherstellung beschrieben und gezeigt wurde. Nach einem Verkauf der Parfüme ging es weiter in Richtung St. Paul de Vence. Hier hatten wir die Möglichkeit diesen malerischen Künstlerort auf eigene Faust zu besichtigen. Auf dem Weg zurück nach Cannes bekamen wir noch einen wunderbaren Blick über die Stadt und die Bucht von Cannes mit AIDAdiva. Zum Abendessen ging es heute wieder in das Bella Vista Restaurant und anschließend an die "> Bar für ein paar Coktails. Am Abend stand dann die zweite Poolparty auf dem Pooldeck an mit dem AIDAdiva Show Ensemble.




    01.08.2007 Barcelona, Spanien


    | Liegezeit: ab 14:00 Uhr bis Donnerstag 18:00 Uhr


    Heute liefen wir Barcelona an. Um 14:00 Uhr erreichten wir wieder einmal meine Lieblingsstadt auf dieser Route im Mittelmeer. Nachdem das Schiff fest an der Pier war und von den Behörden frei gegeben wurde hieß es auf in das Getümmel. Mit dem Shuttle Bus ging es bis fast zu den Ramblas von wo wir dann zu Fuß das Hard Rock Cafe besuchten und wieder einmal Shoppen gingen, denn in Spanien ist derzeit Sommerschlussverkauf und da gibt es echt günstige Sachen. Zum Abendessen ging es wieder an Bord von AIDadiva. Doch auch dieses mal wollten wir wieder das Nachtleben von Barcelona mit nehmen und so gingen wir nochmals bis 22:00 Uhr von Bord. Um 23:00 Uhr lief dann wieder „Art of Mouth“ im Theatrium und damit ging dann auch der erste Abend in Barcelona zu ende.




    02.08.2007 Barcelona, Spanien


    | Liegezeit: bis 18:00 Uhr
    | Alle Mann an Bord: 17:30 Uhr


    Der zweite und letzte Tag in Barcelona brach an. Auch heute hatten wir wieder einen Ausflug bei den Scouts gebucht. BCL 06 – Sitges: Idyllischer Künstlerort & Strand stand heute auf dem Programm. Nach einer knappen Stunde Busfahrt erreichten wir den Künstlerort. Ab da gingen wir wieder auf eigene Faust durch den Ort. Wir schauten in die verschiedensten Geschäfte ehe es dann zum Strand ging. Leider waren wir etwas enttäuscht von dem Strand und führten nach einer Stunde unsere Shoppingtour weiter. Leider hatten viele Geschäfte am Nachmittag geschlossen doch die Zeit bis zur Abfahrt verging super schnell. Um 15:30 waren wir dann wieder an Bord und es ging gleich zum Kaffee trinken in das Weite Welt Restaurant und anschließend noch mal zum Duty Free Verkauf ins Hafenterminal. Die Zeit bis zum Auslaufen verbrachten wir mit Blick auf die Carnival Freedom an der Ocean Bar. Kurz vor 18:00 verließ als erstes die Carnival Freedom den Hafen, anschließend folgten wir gleichzeitig mit der Island Star. Es war ganz schön was los. Am Abend stand dann noch mal Shoppen im Bordshop an und leider auch schon die letzte Poolparty. Unter dem Motto „Farewell Poolparty“ verabschiedete sich die Crew und unser Kapitän sich von uns und das Show Ensemble gab auch noch mal eine Show auf der Poolbühne.



    03.08.2007 Palma de Mallorca, Balearen


    Heute hieß es abschied nehmen von einem tollen Schiff und einer tollen Route. Nach dem Auschecken nahmen wir unseren Mietwagen entgegen. Mit diesem Besuchten wir noch mal die Playa de Palma und fuhren nach Port Andratx ehe es dann um 18:00 Uhr in Richtung Flughafen ging. Nach der Personenkontrolle die es wirklich in sich hatte hieß es nur noch warten auf den Flug. Bei der Kontrolle musste jeder Alle Metallsachen, angefangen bei der Uhr bis hin zum Handy, in eine Plasteschale legen. Viele mussten auch ihre Schuhe ausziehen weil diese gepiept hatten. Nun hasse ich entgültig den Flughafen von Palma de Mallorca. Um 23:45 Uhr landeten wir dann letzt endlich in Leipzig und ein wunderbarer Urlaub war zu ende.


    Jetzt heißt es wieder warten bis zur nächsten Reise und auf "> sehen.



    Fazit: AIDAdiva ist ein wunderbares Schiff. DIe Aufteilung der Decks, Verteilung der Bars & Restaurants ist super. Die Verteilung der vielen Passagiere ist sehr gut und man denkt nicht das knapp 2500 Passagiere auf diesem Schiff sind. Das Theatrium ist eine super Idee und die neuen Shows waren auch gut. Liegen bekam man auch am Seetag noch genügen und auch in den Restaurants war immer Platz. Die Besatzung war super und auch die Kellner waren stehts bemüht die Tische sauber und ordentlich zu halten. Kaffe stand auch jeden Morgen da und wurde auch immer neu gebracht. Ich würde jederzeit wieder eine Reise auf AIDAdiva unternehmen.*


    *Das ganze spiegelt MEINE MEINUNG wieder. Jeder kann sich seine eigene bilden.

  • Hey AIDAChris,


    danke für deinen wiklich übersichtlichen Reisebericht. Jetzt hab ich doch schon mal einen kleinen Einblick in diese Route bekommen, die ich Ende Oktober mit der AURA fahren werde. :)
    Wie lange seid ihr denn mit dem Bus nach Rom gefahren? Die Stadt würde mich auch sehr interessieren.

    "Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an!" (KT)

  • MissAIDA also die Busfahrt nach Rom von Civitavecchia dauert so knapp 1 1/2 Stunden. Kann aber auch schneller gehen. Kommt auch auf den Verkehr an. Bei uns gings jedenfalls ziemlich schnell. Glaub war bissel was über ne Stunde oder so. Ist aber auszuhalten. 2005 kam mir die Strecke länger vor. Rom solltet ihr euch auf jedenfall ansehen. Auf eigene Faust vielleicht sogar. So könnt ihr euch alles ansehen und seht auch wirklich das was ihr sehen wollt. Kann das nur empfehlen. Wir sind auch durch die ganze Innenstadt gelaufen.


  • Kann man in Rom echt alles Wichtige an Sehenswürdigkeiten zu Fuß ablaufen? Wäre ja super, auf eigene Faust mach ich sowieso lieber und der Rest der Mannschaft wird halt überredet :) :) :) Bekommt man dort Stadtpläne oder ist es besser sich vorher einen zu besorgen?
    Danke, dass du mir hier weiterhilfst :D

    "Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an!" (KT)

  • Rom wirkt zwar sehr groß, aber ist echt alles zu Fuß machbar. Ansonsten gibt es dann da auch noch die Hop on Hop off Busse. Da bekommt man dann auch Stadtpläne. Ist also auch kein Problem. Auf AIDAdiva gibt es dann auch noch kleine Stadtpläne und im Bus selber haben wir auch welche bekommen.

  • Na tollllll Chris !!!! DANK Deines Berichtes habe ich nun gaaaanz schlimm SCHIFFWEH!!!!


    :)


    DANKE!!!!!!!! Toller Bericht!!


    Bis Freitag!

  • Tante Ulla das hab ich doch extra gemacht :-) Ich hoffe jetzt insgeheim das sich eine nette Familie oder einzel Person findet die nun durch meinen Bericht lust auf AIDAdiva bekommen hat mich mit nimmt. Ich trage auch die Koffer und spiele Reiseführer. Bin sehr zahm und liebevoll. Also wer Lust bekommen hat einfach bei mir melden.


    Bis Freitag ich freu mich schon.




    Gruß der Chris

  • Ich kenne da so einen "Pflegefall", der am 29.9. noch einen Koffer tragenden Reiseführer sucht! Ich stelle ihn Dir am Freitag mal vor!!!