Princess Cruises stellt vorerst den Betrieb ein

Discovery Princess , Foto © Princess Cruises


Das Coronavirus fordert in der Kreuzfahrtbranche seinen ersten Tribut. Wie in einer heutigen Pressemitteilung bekannt gegeben, wird die US-amerikanische Reederei Princess Cruises bis auf Weiteres freiwillig den weltweiten Betrieb seiner 18 Kreuzfahrtschiffe für die nächsten 60 Tage aussetzen. Diese Maßnahme ist eine Konsequenz aus den Erkenntnissen der letzten Tage und gleichzeitig Vorsichtsmaßnahme zur Minimierung der Weiterverbreitung.


Zitat

Jan Swartz, Präsidentin von Princess Cruises, sagte: "Princess Cruises ist ein globales Urlaubsunternehmen, das im Rahmen unseres vielfältigen Geschäfts täglich mehr als 50.000 Gäste aus 70 Ländern bedient. Es ist allgemein bekannt, dass wir mit den Auswirkungen von COVID-19 auf zwei Kontinenten zu kämpfen hatten. Mit dieser mutigen Maßnahme, den Betrieb unserer Schiffe freiwillig zu unterbrechen, möchten wir unsere treuen Gäste, Mitarbeiter und Stakeholder von unserem Engagement für die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden all derer überzeugen, die mit uns auf Reisen gehen. Gleiches gilt für Länder und Gemeinden, die wir auf der ganzen Welt mit unseren Schiffen besuchen.“


Derzeitige Kreuzfahrten, welche in den nächsten fünf Tagen enden, werden planmäßig durchgeführt. Damit wird sichergestellt, dass die Heimreise der Passagiere nicht beeinträchtigt wird. Sämtliche Reisen über den 17. März hinaus, werden an dem für die Gäste vorteilhaftesten Ort unter Berücksichtigung der betrieblichen Anforderungen beendet.


Zitat

In einem auf YouTube veröffentlichten Video teilt Jan Swartz mit: „Obwohl dies eine schwierige Geschäftsentscheidung ist, glauben wir fest daran, dass sie die richtige ist und mit den Grundwerten unseres Unternehmens übereinstimmt. Seien Sie versichert, dass die langjährigen und engagierten Fachleute unseres Unternehmens diese Zeit optimal nutzen werden, um die Kreuzfahrtschiffflotte von Princess Cruises auf eine erfolgreiche Wiederinbetriebnahme vorzubereiten und unseren Gästen ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis zu bieten. “


Alle betroffenen Passagiere erhalten ein Kreuzfahrtguthaben in Höhe des von ihnen für ihre stornierte Kreuzfahrt gezahlten Preises. Zusätzlich wird dem Bordkonto ein Bonusbetrag gutgeschrieben.


Eine Wiederaufnahme des Personenverkehrs ist ab dem 11. Mai vorgesehen.


Aktuelle Reiseinformationen unter: https://www.princesscruises.de/de/aktuelle-meldungen


Reedereien