TUI Cruises rüstet Mein Schiff 4 mit Landstrom-Anlage aus

Ulrich Voss, Director Ship Management & MRO, Foto © TUI Cruises


Die Mein Schiff 4 von TUI Cruises hat sich während eines zehntägigen Werftaufenthalts in Marseille zahlreichen Umbauarbeiten unterzogen.


Zu den signifikantesten Änderungen gehört neben der Auffrischung der öffentlichen Bereiche die Installation einer Landstromanlage. Diese ermöglicht während der Liegezeit – sofern vom Hafen unterstützt und die grundlegende Infrastruktur geschaffen ist – ab sofort eine landseitige Stromversorgung und einen emissionsfreien Schiffsbetrieb.


Damit die rund 2.500 Gäste und 1.000 Crewmitglieder unbeschwert ihre Elektrogeräte nutzen können, wird der Strom über ein etwa sechs Zentimeter dickes Hochspannungskabel mit einer Spannung von 11.000 Volt direkt in das Bordnetz einspeist.


Aus Sicherheitsgründen wurde für die Anlage ein eigener Raum geschaffen und eine zusätzliche Tür in die Außenhaut des Schiffes integriert, durch die im Hafen das Landstromkabel in das Schiff geführt wird. Bis zur ersten Inbetriebnahme voraussichtlich am 16. August 2020 in Kristiansand, einer Hafenstadt in Südnorwegen, vergeht noch ein bisschen Zeit. Die notwendige Schaltanlage wird jetzt im laufenden Betrieb eingebaut.


Zitat

Ulrich Voss, Director Ship Management & MRO: „Wir konnten die für den Landstrom erforderlichen Umbaumaßnahmen in der Werft erfolgreich umsetzen. Ein wichtiger Schritt zur Verringerung der Emissionen während der Liegezeiten im Hafen.“


Foto © TUI Cruises


Bis 2023 wird die Hamburger Reederei alle seine Schiffe sukzessiv mit einem Landstrom-Anschluss ausrüsten und damit ein Statement in puncto Ressourcenschonung und Umweltschutz setzen. Im Herbst 2020 wird sich als nächstes die Mein Schiff 5 dem Prozess unterziehen.


Zitat

„Wir wollen die Entwicklung von externer Stromversorgung in den Häfen weiter vorantreiben und die Nachfrage für diese Art des umweltfreundlichen Schiffsbetriebs stärken“, sagt Voss. „Dafür müssen die Häfen allerdings ein sauberes Stromkonzept vorlegen. Nur so erhalten wir einen möglichst klimaneutralen Schiffsbetrieb und verlagern die Emissionen nicht an andere Stelle.“


Aktuell können Kreuzfahrtschiffe dieser Größe in Europa lediglich in Hamburg und Kristiansand Landstrom beziehen. Doch weitere Landstromanschlüsse wie zum Beispiel in Kiel sind für dieses Jahr geplant.

Reedereien